Ski-Alpin-Homepage : Saison 2013/2014 : Adelboden 2014 :

Herren-Slalom Adelboden 2014

Termin: Sonntag, 12.01.
Startzeit 1. Lauf: 10:30 MEZ
Startzeit 2. Lauf: 13:30 MEZ
Piste: Chuenisbärgli
Starthöhe: 1513 m
Zielhöhe: 1302 m
Höhendifferenz: 211 m
Streckenlänge: 622 m
Maximales Gefälle: 60 %
Minimales Gefälle: 10 %
Schnitt: 30 %
Kurssetzer 1. Lauf: Stéphane Quittet (FRA), 68 Tore, 67 Richtungstore
Kurssetzer 2. Lauf: Christian Leitner (JPN), 68 Tore, 67 Richtungstore
Wetter: 0 °C / +10 °C, sonnig

Hirschers Hattrick

Marcel Hirscher gewann 2014 zum 3. Mal hintereinander den Weltcup-Slalom von Adelboden. Im 1. Durchgang waren noch Neureuther und Hargin schneller als Hirscher. Doch Neureuther fädelte im steilen Zielhang ein, und Hargin fiel von der Spitzenposition auf die 4 zurück. Wie Hirscher verbesserte sich Myhrer um 2 Plätze und rückte vor auf den 2. Platz. Henrik Kristoffersen stieg von 7 auf 3 und erreichte das 2. Weltcup-Podest in seiner noch jungen Karriere.

Hirscher übernahm die Führung im Gesamtweltcup von Svindal, der auf Slaloms verzichtet. Auch in der Disziplinwertung zog Hirscher am Führenden vorbei, denn Mario Matt fuhr im 2. Durchgang oben nach zu späten Schwüngen schließlich am Tor vorbei und blieb damit ohne Punkte. Bereits nach 1. Durchgang belegte Matt trotz Startnummer 1 den 7. Platz wegen eines Stehers im Zielhang.

Endergebnis

Platz Nr. Name Nat. Zeit Punkte
1 7 HIRSCHER Marcel AUT 1:49.75 100
2 6 MYHRER Andre SWE +0.29 80
3 10 KRISTOFFERSEN Henrik NOR +0.66 60
4 2 HARGIN Mattias SWE +0.80 50
5 3 MOELGG Manfred ITA +1.00 45
6 15 THALER Patrick ITA +1.22 40
7 12 LARSSON Markus SWE +1.31 36
8 22 CHODOUNSKY David USA +1.70 32
9 18 GROSS Stefano ITA +1.74 29
10 13 RAICH Benjamin AUT +1.84 26
11 14 GRANGE Jean-Baptiste FRA +1.91 24
12 9 HERBST Reinfried AUT +2.16 22
13 25 KHOROSHILOV Alexander RUS +2.19 20
14 8 DOPFER Fritz GER +2.25 18
15 33 FELLER Manuel AUT +2.44 16
15 21 RAZZOLI Giuliano ITA +2.44 16
17 24 VOGEL Markus SUI +2.50 14
18 5 KOSTELIC Ivica CRO +2.52 13
19 26 BAECK Axel SWE +2.83 12
20 45 SPENCE Brad CAN +3.01 11
21 37 LAHDENPERAE Anton SWE +3.35 10
22 40 ZAMPA Adam SVK +3.54 9
23 16 PINTURAULT Alexis FRA +3.76 8
24 57 SCHMID Philipp GER +17.41 7

Stand nach dem 1. Durchgang

Platz Nr. Name Nat. Zeit
1 2 HARGIN Mattias SWE 51.80
2 4 NEUREUTHER Felix GER +0.39
3 7 HIRSCHER Marcel AUT +0.47
4 6 MYHRER Andre SWE +0.51
5 3 MOELGG Manfred ITA +0.59
6 1 MATT Mario AUT +0.78
7 10 KRISTOFFERSEN Henrik NOR +0.95
8 5 KOSTELIC Ivica CRO +1.19
9 13 RAICH Benjamin AUT +1.20
10 12 LARSSON Markus SWE +1.22
11 8 DOPFER Fritz GER +1.52
12 18 GROSS Stefano ITA +1.53
13 22 CHODOUNSKY David USA +1.70
13 14 GRANGE Jean-Baptiste FRA +1.70
15 25 KHOROSHILOV Alexander RUS +1.84
16 24 VOGEL Markus SUI +2.03
17 16 PINTURAULT Alexis FRA +2.06
17 15 THALER Patrick ITA +2.06
19 21 RAZZOLI Giuliano ITA +2.16
20 17 LIGETY Ted USA +2.30
21 9 HERBST Reinfried AUT +2.42
22 33 FELLER Manuel AUT +2.49
22 30 DEVILLE Cristian ITA +2.49
24 26 BAECK Axel SWE +2.60
25 37 LAHDENPERAE Anton SWE +2.69
26 39 SOLEVAAG Sebastian-Foss NOR +2.74
27 45 SPENCE Brad CAN +2.93
28 34 NORDBOTTEN Jonathan NOR +2.97
29 57 SCHMID Philipp GER +3.14
30 40 ZAMPA Adam SVK +3.15
31 41 LIZEROUX Julien FRA +3.18
31 23 VALENCIC Mitja SLO +3.18
33 51 TONETTI Riccardo ITA +3.23
34 28 HAUGEN Leif Kristian NOR +3.26
35 54 ZENHAEUSERN Ramon SUI +3.55
36 42 YULE Daniel SUI +3.61
37 63 SKUBE Matic SLO +3.64
38 52 PALONIEMI Santeri FIN +3.78
39 64 SCHMIDIGER Reto SUI +3.85
40 43 THOULE Nicolas FRA +3.93
41 46 GRANSTROM Colby USA +4.04
42 47 KRYZL Krystof CZE +4.08
43 62 MUFFAT-JEANDET Victor FRA +4.22
44 59 LUITZ Stefan GER +4.41
45 75 NANI Roberto ITA +4.44
46 66 MURISIER Justin SUI +4.85
47 68 SAXVALL Per SWE +4.88
48 53 MERMILLOD BLONDIN Thomas FRA +4.99
49 31 MILLER Bode USA +5.04
50 61 ZAITSOFF Sasha CAN +5.08
51 76 SIMARI BIRKNER Cristian Javier ARG +5.53
52 73 TRIKHICHEV Pavel RUS +6.05
53 77 CARRERAS Pol SPA +6.06
54 36 KASPER Nolan USA +7.02
55 11 YUASA Naoki JPN +8.22
DNS 80 MEINERS Maarten NED  
DNF 79 ZAMPA Andreas SVK  
DNF 78 GARDET Benjamin BEL  
DNF 74 ISHII Tomoya JPN  
DNF 72 JASICZEK Michal POL  
DNF 71 ZVEJNIEKS Kristaps LAT  
DNF 70 BANK Ondrej CZE  
DNF 69 RASANEN Joonas FIN  
DNF 67 RONCI Giordano ITA  
DNF 65 RIVAS Gabriel FRA  
DNF 60 GINI Marc SUI  
DNF 58 TISSOT Maxime FRA  
DNF 56 SAMSAL Dalibor CRO  
DNF 55 BROWN Philip CAN  
DNF 50 COUSINEAU Julien CAN  
DNF 49 RYDING David GBR  
DNF 48 DIGRUBER Marc AUT  
DNF 44 AERNI Luca SUI  
DNF 38 SASAKI Akira JPN  
DNF 35 STUTZ Paul CAN  
DNF 32 JANSRUD Kjetil NOR  
DNF 29 HOERL Wolfgang AUT  
DNF 27 JANYK Michael CAN  
DNF 20 PRANGER Manfred AUT  
DNF 19 MISSILLIER Steve FRA  

Stand nach dem 2. Durchgang

2. DG 1. DG Ges. Nr. Name Nat. Zeit
1 17 6 15 THALER Patrick ITA 57.11
2 3 1 7 HIRSCHER Marcel AUT +0.37
3 7 3 10 KRISTOFFERSEN Henrik NOR +0.55
4 21 12 9 HERBST Reinfried AUT +0.58
5 4 2 6 MYHRER Andre SWE +0.62
6 22 15 33 FELLER Manuel AUT +0.79
7 13 8 22 CHODOUNSKY David USA +0.84
8 27 20 45 SPENCE Brad CAN +0.92
9 10 7 12 LARSSON Markus SWE +0.93
10 12 9 18 GROSS Stefano ITA +1.05
10 13 11 14 GRANGE Jean-Baptiste FRA +1.05
12 24 19 26 BAECK Axel SWE +1.07
13 19 15 21 RAZZOLI Giuliano ITA +1.12
14 15 13 25 KHOROSHILOV Alexander RUS +1.19
15 30 22 40 ZAMPA Adam SVK +1.23
16 5 5 3 MOELGG Manfred ITA +1.25
17 16 17 24 VOGEL Markus SUI +1.31
18 9 10 13 RAICH Benjamin AUT +1.48
19 25 21 37 LAHDENPERAE Anton SWE +1.50
20 11 14 8 DOPFER Fritz GER +1.57
21 1 4 2 HARGIN Mattias SWE +1.64
22 8 18 5 KOSTELIC Ivica CRO +2.17
23 17 23 16 PINTURAULT Alexis FRA +2.54
24 29 24 57 SCHMID Philipp GER +15.11
DSQ28 34 NORDBOTTEN Jonathan NOR
DNF 2   4 NEUREUTHER Felix GER  
DNF 6   1 MATT Mario AUT  
DNF 20   17 LIGETY Ted USA  
DNF 22   30 DEVILLE Cristian ITA  
DNF 26   39 SOLEVAAG Sebastian-Foss NOR  

Die beste Laufzeit im 2. Durchgang gelang Patrick Thaler, der sich damit noch von 17 auf 6 vorarbeitete. Nordbotten verpasste wie Schmid nach guter Zwischenzeit ein Tor im Zielhang. Beide stiegen zurück, Nordbotten jedoch nicht weit genug, so dass nur Schmid in die Wertung kam - er blieb knapp im Zeitlimit.

Geschichte: Der Slalom erfeut sich in Adelboden nicht der ganz so großen Tradition wie der Riesenslalom. Deswegen gehört Marcel Hirscher mit seinen 2 Siegen in den letzten beiden Jahren zu den Rekordsiegern - zusammen mit Georges Schneider, der den Slalom von Adelboden gewann, als es noch gar keinen Weltcup gab. [Siegerliste]