Ski-Alpin-Homepage : Austragungsorte :

Alta Badia im alpinen Ski-Weltcup

Weltcup-Riesenslaloms in Alta Badia werden auf der Piste Gran Risa ausgetragen. Für einen Riesenslalom kann die Gran Risa mit imposanten Daten aufwarten:

  • Starthöhe: 1871 m
  • Zielhöhe: 1423 m
  • Höhenunterschied: 448 m
  • Maximales Gefälle: 52 %
  • Minimales Gefälle: 16 %
  • Schnitt: 36 %
  • Streckenlänge: 1255 m

Die Gran Risa befindet sich an der oberen Grenze des für Riesenslaloms maximal erlaubten Höhenunterschieds von 450 m. Die Steilheit der Piste und der meist vereiste Untergrund wegen der Nordhanglage lassen die Herzen der Athleten und Zuschauer höher schlagen - dies alles vor der traumhaften Kulisse der Südtiroler Dolomiten.

Alta Badia - ladinisch und italienisch für Hochabtei oder Hochabteital - ist ein touristisch-orientierter Zusammenschluss der 3 mehrheitlich ladinisch-sprachigen Gemeinden Badia (deutsch: Abtei), Corvara und Wengen (italienisch: La Valle, ladinisch: La Val). Das Zielareal der Weltcup-Rennen liegt in Stern (italienisch La Valle, ladinisch: La Ila,), einer Fraktion von Badia.

Prestigeträchtiger Weltcup-Riesenslalom seit 1985

Inzwischen ist der Riesenslalom auf der Gran Risa einer der prestigeträchtigsten der Welt - übertrumpht wohl nur vom Traditions-Riesenslalom in Adelboden, und natürlich den Riesenslaloms bei Olympia und WM. Gründe hierfür sind die Schwierigkeit der Piste und die Konstanz im Weltcup-Kalender. Eine längere durchgängige Geschichte im Riesenslalom kann außer Adelboden nur Kranjska Gora vorweisen.

Der Riesenslalom von Alta Badia ist seit 1985 fast durchgängig im Weltcup-Kalender enthalten. Das Rennen fand immer ein oder 2 Wochenenden vor Weihnachten statt - mit einer Ausnahme: Nach einjähriger Pause meldete sich Alta Badia in der Weltcup-Saison 1989/1990 ausnahmsweise im Januar zurück.

Meistens steht einen Tag vor dem Riesenslalom von Alta Badia die Abfahrt im rund 30 Straßenkilometer entfernten Gröden auf dem Programm.

Bisher 5-mal wurde kurz vor oder nach dem Riesenslalom in Alta Badia auch ein Slalom veranstaltet. Die Damen waren auf der Gran Risa dagegen insgesamt erst 2-mal zu Gast.

Siegerliste Herren

JahrRiesenslalomSlalomKombination
2014Marcel Hirscher (AUT)
2013Marcel Hirscher (AUT)
2012Ted Ligety (USA)
2011Massimiliano Blardone (ITA)Marcel Hirscher (AUT)
2010Ted Ligety (USA)
2009Massimiliano Blardone (ITA)Reinfried Herbst (AUT)
2008Daniel Albrecht (SUI)Ivica Kostelic (CRO)
2007Kalle Palander (FIN)Jean-Baptiste Grange (FRA)
2006Kalle Palander (FIN)Markus Larsson (SWE)
2005Massimiliano Blardone (ITA)
2004Thomas Grandi (CAN)
2003Davide Simoncelli (ITA)
Kalle Palander (FIN)
2002Bode Miller (USA)
2001Frédéric Covili (FRA)
1999Joël Chénal (FRA)
1998Michael von Grünigen (SUI)
1997Hermann Maier (SUI)
1996Michael von Grünigen (SUI)
1995Hans Knauß (AUT)
1994Alberto Tomba (ITA)
1993Steve Locher (SUI)
1992Marc Girardelli (LUX)
1991Alberto Tomba (ITA)
1990Alberto Tomba (ITA)
1990Richard Kröll (AUT)
1987Alberto Tomba (ITA)
1986Joël Gaspoz (SUI)
Richard Pramotton (ITA)
1985Ingemar Stenmark (SWE)Marc Girardelli (LUX)

Die Kombination 1985 bestand aus dem Riesenslalom von Alta Badia und der Abfahrt am Tag zuvor in Gröden. Obwohl dieses Doppel in den Folgejahren fast immer an einem Wochenende stattfand, wurde keine weitere Kombination mehr gewertet.

Siegerliste Damen

JahrRiesenslalom
2003Karen Putzer (ITA)
1994Sabina Panzanini (ITA)

Link-Tipps: