Ski-Alpin-Homepage : Austragungsorte :

Are

Der schwedische Wintersportort war Ausrichter der alpinen Ski-Weltmeisterschaften 1954 und 2007. Für die WM 2019 ist Are einer von 2 Kandidaten. Mehrere Olympia-Bewerbungen gemeinsam mit verschiedenen finnischen und schwedischen Städten scheiterten. Der nächste Anlauf wird für 2022 unternommen, diesmal gemeinsam mit dem gut 600 Kilometer südöstlich gelegenen Stockholm.

In den ersten Jahrzehnten des alpinen Ski-Weltcups trugen zunächst die Herren manchmal Weltcuprennen in Are aus. Ende der 1990er Jahre wendete sich das Blatt. Seit 1998 waren die Damen in jeder Saison mit wechselnden Disziplinen in Are zu Gast, wobei auch der Termin zwischen Dezember und März hin- und hersprang. Die Weltspitze der Herren kehrte nur noch anlässlich der Weltcup-Finals 2001, 2006 und 2009 sowie der WM 2007 nach Are zurück.

Are - eigentlich Åre mit kleinem Kreis über dem A - liegt zwischen Östersund und Trondheim, etwa 100 Kilometer von Östersund im Osten und 60 Kilometer von der norwegischen Grenze im Westen entfernt. Die Kulisse eines der größten und ältesten schwedischen Skigebiete bildet der Are-See im Tal.

Die Zielhöhe ist mit knapp 400 Metern eine der geringsten des Ski-Weltcups. Für Schneesicherheit ist wegen der nördlichen Lage auf dem Globus jedoch gesorgt.

Siegerliste Damen

JahrAbfahrtSuper-GRiesenslalomSlalomKombination
2014Tina Maze (SLO)Maria Pietilä-Holmner (SWE)
2014Anna Fenninger (AUT)Mikaela Shiffrin (USA)

Anna Fenninger (AUT)
2012Viktoria Rebensburg (GER)Mikaela Shiffrin (USA)
2012Lindsey Vonn (USA)Maria Riesch (GER)
2011Lindsey Vonn (USA)Maria Riesch (GER)Maria Riesch (GER)*
2009Tessa Worley (FRA)Sandrine Aubert (FRA)
2009Lindsey Vonn (USA)Lindsey Vonn (USA)Tina Maze (SLO)Sandrine Aubert (FRA)
2007Anja Pärson (SWE)Anja Pärson (SWE)Nicole Hosp (AUT)Sarka Zahrobska (CZE)Anja Pärson (SWE)*
2006Anja Pärson (SWE)Nicole Hosp (AUT)Janica Kostelic (CRO)Janica Kostelic (CRO)
2005Michaela Dorfmeister (AUT)Maria José Rienda (ESP)
2004Renate Götschl (AUT)Anja Pärson (SWE)
2003Anja Pärson (SWE)Janic Kostelic (CRO)
2002Renate Götschl (AUT)Michaela Dorfmeister (AUT)Laure Pequegnot (FRA)Renate Götschl (AUT)
2001Hilde Gerg (GER)Corinne Rey-Bellet (SUI)Sonja Nef (SUI)Sonja Nef (SUI)
2000Renate Götschl (AUT)Sonja Nef (SUI)Spela Pretnar (SLO)
1999Renate Götschl (AUT)Anita Wachter (AUT)Spela Pretnar (SLO)
Alexandra Meissnitzer (AUT)
1998Katja Seizinger (GER)Martina Ertl (GER)Kristina Koznick (USA)Hilde Gerg (GER)
1995Picabo Street (USA)Anita Wachter (AUT)
1993Katja Seizinger (GER)Carole Merle (FRA)Vreni Schneider (SUI)
1990Carole Merle (FRA)Vreni Schneider (SUI)
1971Annemarie Pröll (AUT)

*) als Super-Kombination, 2011 aus Super-G und Slalom

Siegerliste Herren

JahrAbfahrtSuper-GRiesenslalomSlalomKombination
2014Marcel Hirscher (AUT)Marcel Hirscher (AUT)
2009Aksel Lund Svindal (NOR)Werner Heel (ITA)Benjamin Raich (AUT)Mario Matt (AUT)
2007Aksel Lund Svindal (NOR)Patrick Staudacher (ITA)Aksel Lund Svindal (NOR)Mario Matt (AUT)Daniel Albrecht (SUI)
2006Aksel Lund Svindal (NOR)Bode Miller (USA)Benjamin Raich (AUT)Markus Larsson (SWE)
2001Hermann Maier (AUT)Hermann Maier (AUT)Benjamin Raich (AUT)
1993Kjetil André Aamodt (NOR)Kjetil André Aamodt (NOR)Thomas Fogdö (SWE)
1990Atle Skardal (NOR)
Kristian Ghedina (ITA)
1988Karl Alpiger (SUI)Alberto Tomba (ITA)Günther Mader (AUT)
1986Franz Heinzer (SUI)Pirmin Zurbriggen (SUI)Pirmin Zurbriggen (SUI)
Peter Müller (SUI)Günther Mader (AUT)*
1984Hans Enn (AUT)Marc Girardelli (LUX)
1981Ingemar Stenmark (SWE)Phil Mahre (USA)
1979Ingemar Stenmark (SWE)Ingemar Stenmark (SWE)
1977Ingemar Stenmark (SWE)Ingemar Stenmark (SWE)
1971David Zwilling (AUT)Jean-Noël Augert (FRA)
1969Jean-Noël Augert (FRA)Patrick Russel (FRA)

*) 1986 wurde die Kombination von Wengen erst mit der nachgeholten Abfahrt in Are abgeschlossen

Vor der Einführung des Weltcups war Are schon 1954 Ausrichter der Weltmeisterschaft. Die Sieger in der Reihenfolge Abfahrt, Riesenslalom, Slalom, Kombination bei den Herren: Christian Pravda (AUT), Stein Eriksen (NOR), Stein Eriksen, Stein Eriksen, und bei den Damen: Ida Schöpfer (SUI), Lucienne Schmith-Couttet (FRA), Trude Klecker (AUT), Ida Schöpfer.

Im Rahmen des Weltcup-Finales wurde 2006 und 2009 Teamwettbewerbe in Are ausgetragen. Es gewann Österreich und Italien. Bei der WM 2007 holte Österreich Gold.