Ski-Alpin-Homepage : Saison 2013/2014 : Kranjska Gora 2014 :

Damen-Slalom Kranjska Gora 2014

Termin: Sonntag, 02.02.
Startzeit 1. Lauf: 09:15 MEZ
Startzeit 2. Lauf: 12:15 MEZ
Piste: Podkoren 3
Starthöhe: 1035 m
Zielhöhe: 836 m
Höhenunterschied: 199 m
Kurssetzer 1. Lauf: Philippe Willman (FRA), 63 Tore, 62 Richtungstore
Kurssetzer 2. Lauf: Christian Thoma (SWE), 62 Tore, 61 Richtungstore
Wetter: -4 °C / -2 °C, Nebel / Schneefall

Hansdotter besiegt Fluch des 2. Platzes

Frida Hansdotter holte ihren ersten Weltcupsieg, nachdem sie zuvor schon 8-mal den 2. Platz belegt hatte. Beim Slalom in Kranjska Gora 2014 profitierte die 28-jährige Schwedin von einem Ausheber Mikaela Shiffrins im 2. Lauf. Hansdotter behauptete 5/100 Vorsprung gegen Marlies Schild, während Shiffrin vom 1. auf den 7. Platz zurückfiel. Das Podium komplettierte somit Bernadette Schild, die in der Endabrechnung nur 10/100 langsamer war als ihre große Schwester.

Maria Höfl-Riesch fiel im 2. Lauf nach mehreren Schlägen und Querstehern von 9 auf 23 zurück. Ihre komfortable Führung im Gesamtweltcup konnte sie deswegen nur um 8 Punkte gegen die abwesende Konkurrenz ausbauen. Im Slalom-Weltcup zögerte Hansdotter eine Vorentscheidung zugunsten von Shiffrin noch ein wenig hinaus. Die Differenz zwischen den derzeit besten Slalom-Fahrerinnen beträgt 80 Punkte.

Endergebnis

Platz Nr. Name Nat. Zeit Punkte
1 5 HANSDOTTER Frida SWE 1:50.17 100
2 4 SCHILD Marlies AUT +0.05 80
3 8 SCHILD Bernadette AUT +0.15 60
4 20 NOENS Nastasia FRA +0.24 50
5 1 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +0.29 45
6 12 SWENN-LARSSON Anna SWE +0.63 40
7 3 SHIFFRIN Mikaela USA +0.72 36
8 23 COSTAZZA Chiara ITA +0.76 32
9 17 STRACHOVA Sarka CZE +0.80 29
9 9 HOLDENER Wendy SUI +0.80 29
11 10 HOSP Nicole AUT +0.82 24
12 25 FEIERABEND Denise SUI +0.91 22
13 13 LOESETH Nina NOR +0.97 20
14 19 MIELZYNSKI Erin CAN +1.01 18
15 18 GEIGER Christina GER +1.07 16
16 16 EKLUND Nathalie SWE +1.12 15
17 24 WIKSTROEM Emelie SWE +1.13 14
18 26 WIRTH Barbara GER +1.37 13
19 45 BAUD Adeline FRA +1.48 12
20 39 RIESCH Susanne GER +2.09 11
21 50 BREM Eva-Maria AUT +2.11 10
22 28 DUERR Lena GER +2.19 9
23 7 HOEFL-RIESCH Maria GER +2.25 8
24 29 PHELAN Brittany CAN +2.42 7
25 21 THALMANN Carmen AUT +2.48 6
26 42 FERK Marusa SLO +2.65 5

Neuschnee und Nebel

Bei komplizierten Bedingungen war Mikaela Shiffrin im 1. Lauf mal wieder das Slalom-Maß der Dinge. Hansdotter allerdings begrenzte den Rückstand auf 31/100. Wegen Neuschnees und schlechter Sicht ließen die Zeiten nach Startnummer 5 merklich nach. Nur von den Nummern 11 bis 19 erholte sich die Piste anscheinend noch einmal ein wenig, so dass Swenn-Larsson, Mielzynski, Zettel und Geiger auf die Ränge hinter die früh gestarteten Pietilä-Holmner und Marlies Schild fuhren. Bei Gagnon mit Startnummer 2 fraß sich die Kante in einer Vertikalen in den Schnee. Sie erreichte nach ohnehin mäßiger Zwischenzeit nicht mehr das nächste Tor.

Stand nach dem 1. Durchgang

Platz Nr. Name Nat. Zeit
1 3 SHIFFRIN Mikaela USA 54.31
2 5 HANSDOTTER Frida SWE +0.31
3 1 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +0.63
4 4 SCHILD Marlies AUT +0.65
5 12 SWENN-LARSSON Anna SWE +0.77
6 19 MIELZYNSKI Erin CAN +1.07
7 11 ZETTEL Kathrin AUT +1.15
8 18 GEIGER Christina GER +1.32
9 7 HOEFL-RIESCH Maria GER +1.38
10 25 FEIERABEND Denise SUI +1.46
11 8 SCHILD Bernadette AUT +1.49
12 17 STRACHOVA Sarka CZE +1.62
13 16 EKLUND Nathalie SWE +1.75
14 10 HOSP Nicole AUT +1.79
15 20 NOENS Nastasia FRA +1.82
15 9 HOLDENER Wendy SUI +1.82
17 13 LOESETH Nina NOR +1.87
18 14 KIRCHGASSER Michaela AUT +2.14
19 6 MAZE Tina SLO +2.15
20 23 COSTAZZA Chiara ITA +2.30
21 24 WIKSTROEM Emelie SWE +2.36
22 28 DUERR Lena GER +2.50
23 26 WIRTH Barbara GER +2.74
24 21 THALMANN Carmen AUT +2.81
25 27 BARTHET Anne-Sophie FRA +2.90
26 42 FERK Marusa SLO +2.98
27 39 RIESCH Susanne GER +3.08
28 29 PHELAN Brittany CAN +3.09
29 45 BAUD Adeline FRA +3.12
30 50 BREM Eva-Maria AUT +3.24
31 41 STIEGLER Resi USA +3.27
32 36 FJAELLSTROEM Magdalena SWE +3.48
33 34 LOESETH Mona NOR +3.57
33 31 GISIN Dominique SUI +3.57
35 46 STABER Veronika GER +3.66
35 32 HASEGAWA Emi JPN +3.66
37 47 MARMOTTAN Anemone FRA +3.86
38 33 SAEFVENBERG Charlotta SWE +3.87
39 55 BARIOZ Taina FRA +3.88
40 54 WIESLER Maren GER +3.90
41 59 AGNELLI Nicole ITA +3.96
42 38 VLHOVA Petra SVK +4.09
42 37 AZZOLA Michela ITA +4.09
44 58 BUCIK Ana SLO +4.12
45 65 HECTOR Sara SWE +4.18
46 57 IGNJATOVIC Nevena SRB +4.29
47 43 AGER Christina AUT +4.31
48 66 LUKACOVA Barbora SVK +4.32
49 49 BRIGNONE Federica ITA +4.51
50 62 LAVTAR Katarina SLO +4.55
51 52 SOPPELA Merle FIN +4.83
52 35 HOSHI Mizue JPN +4.93
53 63 ALOPINA Ksenia RUS +5.12
54 51 NIGG Marina LIE +5.18
55 60 MCJAMES Megan USA +5.19
56 48 BERTRAND Marion FRA +5.89
57 70 TILLEY Alexandra GBR +5.95
58 53 TERWIEL Elli CAN +6.22
59 61 DUBOVSKA Martina CZE +6.28
60 64 NOVOSELIC Sofija CRO +6.56
61 74 GASUNA Lelde LAT +6.62
62 56 PERSYN Karen BEL +7.52
63 69 GEYR Carmen ITA +8.42
64 77 JANUSKEVICIUTE Ieva LTU +14.41
DNS 76 HARRISSON Maya BRA  
DNS 75 TSIKLAURI Nino GEO  
DNS 22 DAUM Alexandra AUT  
DNF 73 CHRYSTAL Lavinia AUS  
DNF 72 BREZOVNIK Sasa SLO  
DNF 71 SIMARI BIRKNER Maria Belen ARG  
DNF 68 MOELGG Manuela ITA  
DNF 67 PLUT Eli SLO  
DNF 44 BENZONI Marta ITA  
DNF 40 PARDELLER Sarah ITA  
DNF 30 GISIN Michelle SUI  
DNF 15 POUTIAINEN Tanja FIN  
DNF 2 GAGNON Marie-Michele CAN  

Beide Schilds aufs Podium

Bei immer stärkerem Schneefall waren für die Besten des 1. Durchgangs im 2. Durchgang dann mit hinterer Nummer keine vorderen Laufzeiten mehr drin. Die Zeitabstände waren aber insgesamt auch geringer. Adeline Baud steigerte sich mit Laufbestzeit von 29 auf 19. Noch größere Sprüng nach vorn machten Noens von 15 auf 4 und Costazza von 20 auf 8.

Bernadette Schild verbesserte sich durch die 5. Laufzeit vom 11. Platz aufs Podium. Hansdotter genügte die 20. Laufzeit zum Sieg. Bis zur 2. Zwischenzeit baute sie ihre 34/100 Vorsprung gegen Marlies Schild auf 54/100 aus. Im steilen Zielhang schmolz dieser fast komplett zusammen. Bernadette Schild schob sich in der Weltcupstartliste in die Top-7 vorbei an Gagnon und hat damit im Olympia-Slalom - wichtig - eine der ersten 7 Nummern.

Shiffrin erwischte im oberen Teil einen Schlag, kam fast zum Stehen und fing sich erst wieder im Zielhang. Insgesamt war im 2. Lauf nur noch Höfl-Riesch nach ebenfalls verkorkster Fahrt noch langsamer.

Laufzeiten 2. Durchgang

2. DG 1. DG Ges. Nr. Name Nat. Zeit
1 29 19 45 BAUD Adeline FRA 54.22
2 15 4 20 NOENS Nastasia FRA +0.06
3 20 8 23 COSTAZZA Chiara ITA +0.10
4 23 18 26 WIRTH Barbara GER +0.27
5 11 3 8 SCHILD Bernadette AUT +0.30
6 21 17 24 WIKSTROEM Emelie SWE +0.41
7 30 21 50 BREM Eva-Maria AUT +0.51
8 15 9 9 HOLDENER Wendy SUI +0.62
9 27 20 39 RIESCH Susanne GER +0.65
10 14 11 10 HOSP Nicole AUT +0.67
11 17 13 13 LOESETH Nina NOR +0.74
12 12 9 17 STRACHOVA Sarka CZE +0.82
13 28 24 29 PHELAN Brittany CAN +0.97
14 13 16 16 EKLUND Nathalie SWE +1.01
15 4 2 4 SCHILD Marlies AUT +1.04
16 10 12 25 FEIERABEND Denise SUI +1.09
17 3 5 1 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +1.30
18 24 25 21 THALMANN Carmen AUT +1.31
18 26 26 42 FERK Marusa SLO +1.31
20 2 1 5 HANSDOTTER Frida SWE +1.33
20 22 22 28 DUERR Lena GER +1.33
22 8 15 18 GEIGER Christina GER +1.39
23 5 6 12 SWENN-LARSSON Anna SWE +1.50
24 6 14 19 MIELZYNSKI Erin CAN +1.58
25 1 7 3 SHIFFRIN Mikaela USA +2.36
26 9 23 7 HOEFL-RIESCH Maria GER +2.51
DNF 7   11 ZETTEL Kathrin AUT  
DNF 18   14 KIRCHGASSER Michaela AUT  
DNF 19   6 MAZE Tina SLO  
DNF 25   27 BARTHET Anne-Sophie FRA  

Der Slalom wurde innerhalb Sloweniens wegen Schneemangels von Maribor nach Kranjska Gora verlegt.

Geschichte: Der letzte Weltcup-Slalom der Damen in Kranjska Gora hätte ebenfalls ursprünglich in Maribor stattfinden sollen. Die Siegerin 2012 hieß Michaela Kirchgasser. [Siegerliste Kranjska Gora]