Ski-Alpin-Homepage : Saison 2013/2014 : St. Moritz 2013/2014 :

Damen-Riesenslalom St. Moritz 2013

Termin: Sonntag, 15.12.
Startzeit 1. Lauf: 10:30 MEZ
Startzeit 2. Lauf: 13:30 MEZ
Piste: Corviglia/Suvretta
Starthöhe: 2435 m
Zielhöhe: 2040 m
Höhenunterschied: 395 m
Kurssetzer 1. Lauf: Livio Magoni (ITA), 48 Tore, 45 Richtungstore
Kurssetzer 2. Lauf: Christian Thoma (SWE), 47 Tore, 44 Richtungstore
Wetter: -6 °C / +2 °C, strahlender Sonnenschein

Worley triumphiert, Lindell-Vikarby wieder stark

Tessa Worley und Jessica Lindell-Vikarby dominierten den Riesenslalom in St. Moritz 2013, wobei Worley in beiden Durchgängen mit Laufbestzeit noch schneller unterwegs war. Der Riesenslalom-Weltmeisterin ging nach durchzogenem Saisonstart also nun der Knopf auf, während Lindell-Vikarby ihrem Sieg von Beaver Creek den nächsten Podestplatz folgen ließ.

Tina Maze auf dem 3. Platz kam ebenfalls das 2. Mal in dieser Saison aufs Podest (nach dem Slalom von Levi) - auch wenn bei Maze die Anspruchshaltung nach der überragenden Vorsaison eine andere ist als bei Lindell-Vikarby. Hinter dem Trio klaffte ein Loch zu Kathrin Zettel, die das restliche Feld mit engeren Abständen anführte.

Aus dem Favoritenkreis verzichtete Rebensburg wegen Erkrankung auf den Start, schieden Gut, Shiffrin, Weirather aus, und kam Fenninger erst im 2. Lauf auf Touren. Dadurch steigerte sich Fenninger noch auf den 8. Platz hinter Marmottan, Pietilä-Holmner und Fanchini.

Endergebnis

PlatzNr.NameNat.Zeit Punkte
1 6 WORLEY Tessa FRA 2:07.62 100
2 2 LINDELL-VIKARBY Jessica SWE +0.37 80
3 3 MAZE Tina SLO +0.79 60
4 4 ZETTEL Kathrin AUT +1.70 50
5 11 MARMOTTAN Anemone FRA +1.80 45
6 18 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +1.83 40
7 20 FANCHINI Nadia ITA +1.94 36
8 5 FENNINGER Anna AUT +2.08 32
9 52 MARSAGLIA Francesca ITA +2.31 29
10 39 KLING Kajsa SWE +2.34 26
11 14 HOEFL-RIESCH Maria GER +2.58 24
12 8 MANCUSO Julia USA +2.59 22
13 29 MOELGG Manuela ITA +2.65 20
13 9 GISIN Dominique SUI +2.65 20
15 12 BREM Eva-Maria AUT +2.69 16
16 34 LOESETH Nina NOR +2.73 15
17 48 FISCHBACHER Andrea AUT +2.84 14
18 37 BERTRAND Marion FRA +2.86 13
19 26 PREFONTAINE Marie-Pier CAN +2.89 12
20 36 HECTOR Sara SWE +2.99 11
21 33 BAUD Adeline FRA +3.01 10
22 23 POUTIAINEN Tanja FIN +3.04 9
23 45 MCJAMES Megan USA +3.07 8
24 44 LAVTAR Katarina SLO +3.18 7
25 43 THALMANN Carmen AUT +3.23 6
26 19 KOEHLE Stefanie AUT +3.30 5
27 27 BARIOZ Taina FRA +3.52 4
DSQ 47 PAULATHOVA Katerina CZE +25.35  

Gut und Shiffrin gehörten zu den vielen Ausfällen

U.a. Shiffrin, Gut, Brignone und Weirather schieden mit Innenskifehler im 1. Lauf aus - Shiffrin und Gut oben ohne aussagekräftige Zwischenzeit, Brignone im Mittelteil auf Kurs Platz 3, Weirather hingegen schon mit etwas größerem Rückstand. So ging Tessa Worley als Schnellste aus dem 1. Durchgang hervor, allerdings auch nicht mit einem optimalen Lauf. Im unteren Bereich war insbesondere Lindell-Vikarby schneller als die Weltmeisterin und blieb damit noch auf Schlagdistanz.

Stand nach dem 1. Durchgang

Platz Nr. Name Nat. Zeit
1 6 WORLEY Tessa FRA 1:04.34
2 2 LINDELL-VIKARBY Jessica SWE +0.29
3 4 ZETTEL Kathrin AUT +0.50
4 10 GAGNON Marie-Michele CAN +0.67
5 22 KARBON Denise ITA +0.72
6 3 MAZE Tina SLO +0.76
7 11 MARMOTTAN Anemone FRA +1.09
8 18 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +1.34
9 20 FANCHINI Nadia ITA +1.47
10 8 MANCUSO Julia USA +1.49
11 37 BERTRAND Marion FRA +1.55
12 52 MARSAGLIA Francesca ITA +1.74
12 39 KLING Kajsa SWE +1.74
14 14 HOEFL-RIESCH Maria GER +1.75
14 5 FENNINGER Anna AUT +1.75
16 36 HECTOR Sara SWE +1.84
17 26 PREFONTAINE Marie-Pier CAN +1.89
18 29 MOELGG Manuela ITA +1.90
19 19 KOEHLE Stefanie AUT +2.03
20 23 POUTIAINEN Tanja FIN +2.04
21 34 LOESETH Nina NOR +2.11
22 12 BREM Eva-Maria AUT +2.20
23 44 LAVTAR Katarina SLO +2.29
24 47 PAULATHOVA Katerina CZE +2.40
25 9 GISIN Dominique SUI +2.44
26 45 MCJAMES Megan USA +2.46
27 43 THALMANN Carmen AUT +2.48
28 27 BARIOZ Taina FRA +2.56
29 33 BAUD Adeline FRA +2.65
30 48 FISCHBACHER Andrea AUT +2.68
31 42 LOESETH Mona NOR +2.75
32 32 HASEGAWA Emi JPN +2.98
33 57 WILD Simone SUI +3.00
34 30 CURTONI Elena ITA +3.02
35 41 HOLDENER Wendy SUI +3.18
36 40 FANCHINI Sabrina ITA +3.27
37 31 SIEBENHOFER Ramona AUT +3.28
38 51 SUTER Jasmina SUI +3.31
38 24 DREV Ana SLO +3.31
40 59 PROSTEVA Elena RUS +3.35
41 55 AGERER Lisa Magdalena ITA +3.37
42 50 SUTER Fabienne SUI +3.39
43 58 MIELZYNSKI Erin CAN +3.46
44 68 RUIZ CASTILLO Carolina SPA +3.48
45 54 TOMMY Mikaela CAN +3.93
46 60 DUERR Lena GER +4.08
47 63 PIOT Jennifer FRA +4.37
48 66 NOVAKOVIC Zana BIH +4.72
49 56 MASSIOS Marie FRA +5.00
50 70 MIKLOS Edit HUN +5.67
DNS 67 STUHEC Ilka SLO  
DNS 65 FERK Marusa SLO  
DNF 69 CAILL Ania Monica ROU  
DNF 64 JELINKOVA Adriana NED  
DNF 62 DORSCH Patrizia GER  
DNF 61 SEJERSTED Lotte Smiseth NOR  
DNF 53 HOESL Simona GER  
DNF 49 PICHLER Karoline ITA  
DNF 46 STAALNACKE Ylva SWE  
DNF 38 MOWINCKEL Ragnhild NOR  
DNF 35 PUCHNER Mirjam AUT  
DNF 28 HRONEK Veronique GER  
DNF 25 BARTHET Anne-Sophie FRA  
DNF 21 KIRCHGASSER Michaela AUT  
DNF 17 WEIRATHER Tina LIE  
DNF 16 GOERGL Elisabeth AUT  
DNF 15 HANSDOTTER Frida SWE  
DNF 13 BRIGNONE Federica ITA  
DNF 7 GUT Lara SUI  
DNF 1 SHIFFRIN Mikaela USA  

Karbon und Gagnon traf es im 2. Lauf

Im 2. Lauf vergaben Denis Karbon und Marie-Michèle Gagnon ihre guten Plätze aus dem 1. Lauf nach Innenskifehlern. Karbon glitt im oberen Teil aus, Gagnon im unteren Teil mit Zwischenzeiten fast identisch mit Maze. Diese verbesserte sich wegen der beiden genannten Ausfälle und der zweitbesten Laufzeit im 2. Durchgang auf den 3. Platz in der Endabrechung.

Worley und Lindell-Vikarby fuhren auch im 2. Lauf stark - bei insgesamt geringeren Zeitabständen. Die größten Sprünge nach vorn machten Fischbacher, die den 2. Lauf eröffnete, von 30 auf 17 und Gisin von 25 auf 13. Kathrin Zettel hatte erwischte einen schwachen 2. Lauf mit einigen späten Schwüngen im Mittelteil, fiel aber trotzdem nur von 3 auf 4 zurück.

Laufzeiten 2. Durchgang

2. DG1.DGGes.Nr.NameNat.Zeit
1 1 1 6 WORLEY Tessa FRA 1:03:28
2 6 3 3 MAZE Tina SLO +0.03
3 2 2 2 LINDELL-VIKARBY Jessica SWE +0.08
4 30 17 48 FISCHBACHER Andrea AUT +0.16
5 25 13 9 GISIN Dominique SUI +0.21
6 14 8 5 FENNINGER Anna AUT +0.33
7 29 21 33 BAUD Adeline FRA +0.36
8 9 7 20 FANCHINI Nadia ITA +0.47
9 8 6 18 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +0.49
9 22 15 12 BREM Eva-Maria AUT +0.49
11 12 9 52 MARSAGLIA Francesca ITA +0.57
12 12 10 39 KLING Kajsa SWE +0.60
13 26 23 45 MCJAMES Megan USA +0.61
14 21 16 34 LOESETH Nina NOR +0.62
15 7 5 11 MARMOTTAN Anemone FRA +0.71
16 18 13 29 MOELGG Manuela ITA +0.75
16 27 25 43 THALMANN Carmen AUT +0.75
18 14 11 14 HOEFL-RIESCH Maria GER +0.83
19 23 24 44 LAVTAR Katarina SLO +0.89
20 28 27 27 BARIOZ Taina FRA +0.96
21 17 19 26 PREFONTAINE Marie-Pier CAN +1.00
21 20 22 23 POUTIAINEN Tanja FIN +1.00
23 10 12 8 MANCUSO Julia USA +1.10
24 16 20 36 HECTOR Sara SWE +1.15
25 3 4 4 ZETTEL Kathrin AUT +1.20
26 19 26 19 KOEHLE Stefanie AUT +1.27
27 11 18 37 BERTRAND Marion FRA +1.31
28 24 28 47 PAULATHOVA Katerina CZE +22.95
29 4   10 GAGNON Marie-Michele CAN  
30 5   22 KARBON Denise ITA  

Die Damen traten in St. Moritz zum 3. von 8 angesetzten Weltcup-Riesenslaloms in der Saison 2013/2014 an. In den zugehörigen Weltcup-Wertungen behielten Lara Gut (Gesamt) trotz ihres Ausfalls und Lindell-Vikarby (Riesenslalom) wegen ihres erneut guten Abschneidens ihre Spitzenplätze. Maria Höfl-Riesch pirschte sich mit einem 11. Platz in ihrer relativ schwächsten Disziplin im Gesamtweltcup an Gut heran und an Weirather vorbei.

Geschichte: Obwohl längst nicht jeden Winter im Programm, gewann Tina Maze schon 2 Riesenslaloms in St. Moritz - so auch den im Vorjahr. [Siegerliste St. Moritz]