Ski-Alpin-Homepage : Saison 2013/2014 : Bormio 2013/2014 :

Damen-Slalom Bormio 2014

Termin: Sonntag, 05.01.
Startzeit 1. Lauf: 09:30 MEZ
Startzeit 2. Lauf: 12:30 MEZ
Piste: Stelvio
Starthöhe: 1435 m
Zielhöhe: 1225 m
Höhenunterschied: 210 m
Kurssetzer 1. Lauf: Herbert Renoth (GER), 73 Tore, 71 Richtungstore
Kurssetzer 2. Lauf: Thomas Rimml (AUT), 73 Tore, 71 Richtungstore
Wetter: -1 °C / +2 °C, (Schnee-)Regen

Shiffrin knapp vor Pietilä-Holmner

Der 4. von 8 Weltcup-Slaloms der Saison 2013/2014 ging an Mikaela Shiffrin, die sich in Bormio ein spannendes Duell mit Maria Pietilä.Holmner lieferte. Auf den 3. Platz fuhr sich Nastasia Noens vor. Das erste Weltcuprennen des Kalenderjahres 2014 war von Zagreb wegen Schneemangels nach Bormio verlegt worden.

Der 2. Durchgang warf das Klassement des 1. Durchgangs ordentlich durcheinander. Nur die beiden besten Läuferinnen behaupteten sich unangetastet an der Spitze, obwohl auch sie auf schlechter werdender Piste deutlich hinter der Laufbestzeit von Noens blieben. Im 1. Lauf war Maria Pietilä-Holmner oben noch etwas schneller als Shiffrin, im anspruchsvolleren 2. Lauf war es umgekehrt.

Bernadette Schild verpasste das Podest hinter Noens um 12/100. Gagnon und Marlies Schild stabilisierten ihre Leistungen nach relativ durchwachsenen 1. Läufen. So wurden sie im Endklassement noch auf den 5. und 6. Platz vorgespült - auch dank einiger Ausfälle und Fast-Ausfälle von zuvor besser platzierten Läuferinnen im 2. Durchgang.

Maria Höfl-Riesch konnte ihre knappe Führung im Gesamt-Weltcup trotz Abwesenheit ihrer 3 Verfolgerinnen (Weirather, Fenninger und Gut) nicht ausbauen. Sie schied im 2. Durchgang von Bormio aus. Dafür verbesserte sich Shiffrin mit ihrem 2. Saisonsieg auf den 5. Platz im Gesamt-Weltcup. Außerdem baute sie die Führung im Slalom-Weltcup aus vor Marlies Schild, die zuletzt die beiden anderen Slaloms gewonnen hatte.

Endergebnis

Platz Nr.NameNat.Zeit Punkte
1 3 SHIFFRIN Mikaela USA 2:00.41 100
2 13 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +0.13 80
3 28 NOENS Nastasia FRA +0.62 60
4 8 SCHILD Bernadette AUT +0.74 50
5 11 GAGNON Marie-Michele CAN +1.11 45
6 7 SCHILD Marlies AUT +1.14 40
7 14 KIRCHGASSER Michaela AUT +1.31 36
8 18 SWENN-LARSSON Anna SWE +1.34 32
9 30 WIRTH Barbara GER +1.35 29
10 4 HANSDOTTER Frida SWE +1.44 26
11 37 AZZOLA Michela ITA +1.56 24
12 25 WIKSTROEM Emelie SWE +1.58 22
12 5 HOLDENER Wendy SUI +1.58 22
14 15 HOSP Nicole AUT +1.63 18
15 26 FEIERABEND Denise SUI +1.70 16
16 33 SAEFVENBERG Charlotta SWE +1.81 15
17 19 MIELZYNSKI Erin CAN +1.88 14
17 17 STRACHOVA Sarka CZE +1.88 14
19 10 LOESETH Nina NOR +1.98 12
20 27 BARTHET Anne-Sophie FRA +2.03 11
21 9 EKLUND Nathalie SWE +2.07 10
22 20 DAUM Alexandra AUT +2.10 9
23 12 POUTIAINEN Tanja FIN +2.23 8
24 2 MAZE Tina SLO +2.26 7
25 38 RIESCH Susanne GER +2.28 6
26 6 ZETTEL Kathrin AUT +2.62 5

Regenrennen ließ im 1. Lauf nicht viel zu

Bei komplizierten Bedingungen qualifizierte sich als höchste Nummer die 38 für den 2. Durchgang. Im Regen von Bormio legte Shiffrin im 1. Durchgang die beständigste Leistung ab. Sie war in keinem Abschnitt die Schnellste, dafür in der Addition um 3/100 besser als Pietilä-Holmner, die erst mit der Startnummer 13 an der Reihe war.

Die Fahrerinnen mit früher Nummer lagen oben fast alle im Bereich von Shiffrin und fielen im weiteren Verlauf zurück. Wendy Holdener hingegen war oben bereits 44/100 zurück, verlor jedoch bis ins Ziel kaum noch etwas. Holdener setzte sich vor Hansdotter und die zeitgleichen Höfl-Riesch und Maze, die ein zeitlich dicht gedrängtes Verfolgerfeld anführten.

Nastasia Noens machte bereits im 1. Durchgang den größten Sprung nach vorne - kommend von Startnummer 28 auf Position 13. Nur Emelie Wikström platzierte sich ebenfalls 15 Plätze besser als ihre Startnummer.

Stand nach dem 1. Durchgang

Platz Nr. Name Nat. Zeit
1 3 SHIFFRIN Mikaela USA 57.72
2 13 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +0.03
3 5 HOLDENER Wendy SUI +0.49
4 4 HANSDOTTER Frida SWE +0.73
5 2 MAZE Tina SLO +0.77
5 1 HOEFL-RIESCH Maria GER +0.77
7 8 SCHILD Bernadette AUT +0.80
8 6 ZETTEL Kathrin AUT +0.82
9 16 GEIGER Christina GER +0.84
10 25 WIKSTROEM Emelie SWE +0.88
11 10 LOESETH Nina NOR +0.89
12 22 COSTAZZA Chiara ITA +1.04
13 28 NOENS Nastasia FRA +1.13
14 17 STRACHOVA Sarka CZE +1.16
15 7 SCHILD Marlies AUT +1.18
16 11 GAGNON Marie-Michele CAN +1.28
17 26 FEIERABEND Denise SUI +1.31
17 18 SWENN-LARSSON Anna SWE +1.31
19 9 EKLUND Nathalie SWE +1.35
20 12 POUTIAINEN Tanja FIN +1.47
21 19 MIELZYNSKI Erin CAN +1.58
22 30 WIRTH Barbara GER +1.69
23 37 AZZOLA Michela ITA +1.75
24 14 KIRCHGASSER Michaela AUT +1.81
25 15 HOSP Nicole AUT +1.96
26 20 DAUM Alexandra AUT +2.08
27 27 BARTHET Anne-Sophie FRA +2.09
28 33 SAEFVENBERG Charlotta SWE +2.11
29 23 DUERR Lena GER +2.13
30 38 RIESCH Susanne GER +2.24
31 59 WIESLER Maren GER +2.27
31 34 LOESETH Mona NOR +2.27
33 21 THALMANN Carmen AUT +2.51
34 35 HOSHI Mizue JPN +2.58
35 40 AUBERT Sandrine FRA +2.64
35 39 GISIN Michelle SUI +2.64
37 24 PHELAN Brittany CAN +2.76
38 36 FJAELLSTROEM Magdalena SWE +2.84
39 47 STABER Veronika GER +2.89
40 29 STIEGLER Resi USA +2.97
41 51 BRIGNONE Federica ITA +3.01
42 69 MOELGG Manuela ITA +3.02
43 54 SOPPELA Merle FIN +3.12
44 48 MARMOTTAN Anemone FRA +3.16
45 42 FERK Marusa SLO +3.48
46 43 PARDELLER Sarah ITA +3.54
47 46 BENZONI Marta ITA +3.63
48 62 STAALNACKE Ylva SWE +3.64
49 50 IRWIN Madison CAN +3.72
50 53 NIGG Marina LIE +3.81
51 63 BERTRAND Marion FRA +3.94
52 72 FANCHINI Sabrina ITA +4.02
53 45 AGER Christina AUT +4.04
54 58 HUEBNER Monica GER +4.08
55 49 HASEGAWA Emi JPN +4.28
56 52 BREM Eva-Maria AUT +4.34
57 32 KIYOSAWA Emiko JPN +4.39
58 68 BARIOZ Taina FRA +4.72
58 61 GANTNEROVA Jana SVK +4.72
60 44 HANAOKA Moe JPN +4.74
61 57 BLOMQVIST Lisa SWE +4.80
62 65 KOPP Rahel SUI +4.96
63 55 PERSYN Karen BEL +5.17
64 70 GUTIERREZ Mireia AND +5.34
65 77 MAJERCZYK Sabina POL +6.64
DNS 76 NOVAKOVIC Zana BIH  
DNS 75 KIRKOVA Maria BUL  
DNS 31 TERWIEL Elli CAN  
DNF 74 SIMARI BIRKNER Maria Belen ARG  
DNF 73 SHKANOVA Maria BLR  
DNF 71 NOVOSELIC Sofija CRO  
DNF 67 ALOPINA Ksenia RUS  
DNF 66 KANTOROVA Barbara SVK  
DNF 64 DUBOVSKA Martina CZE  
DNF 60 WALLNER Marina GER  
DNF 56 IGNJATOVIC Nevena SRB  
DNF 41 GRASSL Paulina SWE  

Noens durch Laufbestzeit vor aufs Podest

Der stark drehende und unrhythmisch gesetzte 2. Lauf provozierte einige Ausfälle und wirbelte das Ergebnis aus dem 1. Lauf ab dem 3. Platz durcheinander. Nastasia Noens fuhr nach einem sehr engagierten Lauf mit Bestzeit vor aufs Podest, das sie zuletzt vor knapp 2 Jahren bei einem Weltcup-Slalom erreichte. Auch Michaela Kirchgasser und Barbara Wirth enterten mit ähnlich starken Laufzeiten die Top-Ten, Wirth das erste Mal in ihrer Karriere.

Aus den Top-Ten des 1. Durchgangs schieden 2 Deutsche aus: Christina Geiger erreichte nach einem Fahrfehler im Mittelteil nicht mehr das nächste Tor. Maria Höfl-Riesch wurde bereits kurz nach dem Starthaus ausgehoben und schied als Folge wenige Tore später aus. Einem Ausfall fast gleich kamen die Vorstellungen von Maze und Zettel: Maze war im 2. Lauf völlig blockiert unterwegs, Zettel baute einen Riesenfehler vor dem flachen Abschnitt ein. Beide wurden im Klassement nach hinten durchgereicht.

Laufzeiten 2. Durchgang

2. DG 1. DG Ges. Nr. Name Nat. Zeit
1 13 3 28 NOENS Nastasia FRA 1:02.18
2 24 7 14 KIRCHGASSER Michaela AUT +0.01
3 22 9 30 WIRTH Barbara GER +0.17
4 25 14 15 HOSP Nicole AUT +0.18
5 28 16 33 SAEFVENBERG Charlotta SWE +0.21
6 23 11 37 AZZOLA Michela ITA +0.32
7 16 5 11 GAGNON Marie-Michele CAN +0.34
8 7 4 8 SCHILD Bernadette AUT +0.45
8 27 20 27 BARTHET Anne-Sophie FRA +0.45
10 15 6 7 SCHILD Marlies AUT +0.47
11 1 1 3 SHIFFRIN Mikaela USA +0.51
12 26 22 20 DAUM Alexandra AUT +0.53
12 17 8 18 SWENN-LARSSON Anna SWE +0.54
14 30 25 38 RIESCH Susanne GER +0.55
15 2 2 13 PIETILAE-HOLMNER Maria SWE +0.61
16 21 17 19 MIELZYNSKI Erin CAN +0.81
17 17 15 26 FEIERABEND Denise SUI +0.90
17 10 12 25 WIKSTROEM Emelie SWE +1.21
19 4 10 4 HANSDOTTER Frida SWE +1.22
20 14 17 17 STRACHOVA Sarka CZE +1.23
20 19 21 9 EKLUND Nathalie SWE +1.23
22 20 23 12 POUTIAINEN Tanja FIN +1.27
23 3 12 5 HOLDENER Wendy SUI +1.60
23 11 19 10 LOESETH Nina NOR +1.60
25 5 24 2 MAZE Tina SLO +2.00
26 8 26 6 ZETTEL Kathrin AUT +2.31
DNF 5   1 HOEFL-RIESCH Maria GER  
DNF 9   16 GEIGER Christina GER  
DNF 12   22 COSTAZZA Chiara ITA  
DNF 29   23 DUERR Lena GER  

Der Slalom von Zagreb wurde wegen zu warmer Temperaturen abgesagt. Als Ersatzort sprang Bormio ein, und zwar einen Tag später als am ursprünglich in Zagreb geplanten Termin.

Geschichte: In Bormio fanden Weltcup-Slaloms meist nur anlässlich von Weltcup-Finals oder als Ersatzrennen für an anderen Orten ausgefallene Rennen statt. Den letzten Weltcup-Slalom in Bormio gewann Marlies Schild 2008. [Siegerliste Bormio]